Lächelnder Mann steht in einem Serverraum

LibelleSystemCopy

Libelle SystemCopy stellt automatisiert und somit zu jeder Zeit nichtproduktive Systeme mit frischen Produktionsdaten bereit. Libelle SystemCopy arbeitet inklusive aller Vor- und Nacharbeiten einer Systemkopie – On-Premises, Hybrid oder innerhalb der Cloud.

Weitere Aufgaben wie die Erstellung von System Clones oder Mandantenkopien sind ebenfalls durchführbar und in Zeiten der DSGVO beeindruckt Libelle SystemCopy auch mit der Möglichkeit, die Testdaten problemlos zu anonymisieren. Und zwar so, dass „echte“ Daten für Tests bereitstehen. Die optimale Lösung hierfür bietet unser Produkt Libelle DataMasking.

Ihr Nutzen

  • Vereinfachung

    Automatisierung reduziert Downtimes, den manuellen Aufwand und somit auch die Abhängigkeit von Spezialisten.

  • Konsistenz

    Die Qualität der Kopie bleibt bei jedem Vorgang gleich durch Templates für SAP® R/3® und SAP S/4HANA®.

  • Effizienz

    Ermöglicht die Durchführung von deutlich mehr Systemkopien, wann immer Testdaten von den Fachbereichen gewünscht werden. Auch im laufenden Betrieb.

Libelle
System­Copy

DownloadDownload
Mehr erfahren
Zum Experten

Besonderheiten

Icon Automatisiert – Computer Tab mit Zahnrad im Hintergrund

Automatisiert

Libelle SystemCopy läuft mittels vordefinierter Standardtemplates vollständig automatisiert mit allen Vor- und Nacharbeiten inklusive aller typischen Aktivitäten wie Handhabung BDLS, Indizes und Transportqueues.

Icon Effizient – Server mit aufsteigendem Pfeil davor

Effizient

Schnell und sicher in beliebige SAP®-Umfelder integrierbar und durch Automatisierung, Task-Parallelisierung sowie Optimierung des BDLS-Laufs wird die Durchlaufzeit massiv reduziert.

Icon Flexibel – Computer Tab mit zwei Datenbanken im Hintergrund

Flexibel

Libelle SystemCopy unterstützt alle üblichen Betriebs- und Datenbanksysteme. Unsere Software bietet Ihnen ein Kopierverfahren, welches Sie aber auch problemlos durch Ihr eigenes ersetzen können. Weitere Tools zur Anonymisierung ihrer Testdaten können selbstverständlich eingebunden werden.

Icon Schnell – Server mit Stoppuhr im Vordergrund

Schnell

Mit unserer Software erhalten Sie Ihre erste Systemkopie innerhalb weniger Tage. Durch unsere Standardtemplates ist Libelle SystemCopy schnell installiert und der Aufwand einer Systemkopie wird von mehreren Tagen auf wenige Stunden reduziert. Somit können Sie eine Systemkopie auch spontan durchführen und müssen sie nicht Monate im Voraus planen.

Funktionsweise

Unsere Software kann problemlos auf Ihrem System installiert werden. Wir verändern dabei nicht Ihr Quellsystem, sondern implementieren Libelle SystemCopy lediglich auf dem Zielsystem. Mit unserem mitgelieferten Wizard können Sie dies je System eigenständig oder mit unserer Hilfe in wenigen Minuten durchführen. Eine Änderung der SAP- oder Datenbanksysteme ist nicht notwendig.

Libelle SystemCopy Frontend zeigt die Check-Phase

Schritt 1: Prüfung

Vor dem Start einer Systemkopie stellen wir sicher, dass diese reibungslos durchgeführt werden kann. In der Check-Phase überprüft Libelle SystemCopy unter anderem die Verfügbarkeit der Systeme, das Vorhandensein von ausreichend Platz und die Release-Versions-Informationen zwischen Quell- und Zielsystem. Diese Fleißarbeit ist wichtig, um vermeidbare Unterbrechungen der automatisierten Abläufe zu identifizieren und zu verhindern. Somit steht einer Systemkopie über Nacht nichts im Wege.

Libelle SystemCopy Frontend zeigt die Pre-Phase

Schritt 2: Vorbereitung

Wir gehen noch einen Schritt weiter, um die hohe Qualität der Systemkopie von Libelle zu erhalten.
Die Pre-Phase bereitet das Zielsystem optimal auf die Übernahme der Echtdaten vor. Libelle SystemCopy sichert Informationen, die nicht überschrieben werden dürfen, und stoppt laufende Scheduler, Backup-Jobs und Ähnliches, um den Prozess des Refresh nicht zu unterbrechen.

Im letzten Schritt der Vorbereitung werden dann die aktiven SAP-Komponenten des Zielsystems gestoppt.

Libelle SystemCopy Frontend zeigt die Copy-Phase

Schritt 3: Systemkopie

Mit dieser gründlichen Vorbereitung besteht für Sie die Ausführung der System- oder Landschaftskopie lediglich aus dem Starten und Überwachen des Prozesses. Die Copy-Phase ersetzt nun die Daten des Zielsystems vollständig durch die des Quellsystems und ändert den Namen der Datenbank (SID).

Libelle SystemCopy ermöglicht Ihnen hier die Verwendung unterschiedlicher Werkzeuge, bietet Ihnen mit Libelle BusinessShadow® aber auch gleich das perfekte Add-on.

Libelle SystemCopy Frontend zeigt die Post-Phase

Schritt 4: Nachbereitung

Die Post-Phase umfasst unter anderem die Anpassung vorkonfigurierter Parametrisierungen, die Aktivierung der während der Pre-Phase gesicherten Informationen sowie die Sicherstellung der korrekten SAP-Lizenz.

Auch hier bietet Libelle SystemCopy konkrete Möglichkeiten zur deutlichen Reduzierung von Durchlaufzeiten. Nach der Nachbereitung ist die Systemkopie fertig erstellt und Sie können das Zielsystem wieder für Ihre Benutzer freigeben.

Technische Daten

Unterstützte Datenbanksysteme

  • Oracle
  • SAP HANA
  • Microsoft SQL Server*
  • IBM DB2
  • MaxDB
  • SAP ASE

Unterstützte Betriebssysteme

  • Windows
  • Linux
  • AIX
  • Solaris
  • HP-UX

Systemanforderungen

Folgende Punkte müssen vom Anwender zugesichert werden:

  • Java Virtual Machine JRE ≥ 1.8  
  • Bei Verwendung von Libelle BusinessShadow® benötigt dies mindestens Version 4.5.17
  • Prozessor ab Pentium III bei 600 MHz
  • 512 MB freier Arbeitsspeicher
  • 512 MB freier Sekundärspeicher**

* Unterstützung nur auf Windows.

** Angabe als Richtwert, die konkrete Speicherauslastung hängt von der individuellen Verwendung ab.

Häufig gestellte Fragen

Wie beschleunigt Libelle SystemCopy meine Systemkopie?

Läuft die Systemkopie komplett alleine?

Findet eine Kommunikation zu externen Servern außerhalb meines Unternehmens statt?

Wie einfach ist der Standardablauf der Software individuell anpassbar?

Unsere Software bietet Ihnen die Möglichkeit den Ablauf der Systemkopie individuell anzupassen. Sie können für Ihre Systemkopie einfach und eigenständig Phasen und Aufgaben definieren. Auch diese lassen sich bei der Durchführung der Systemkopie dann automatisiert vornehmen.