Erhalten Sie als Erstes alle Neuigkeiten zu unseren Produkten. Abonnieren Sie unseren Newsletter!
"VPN" geschrieben vor einem Hintergrund aus elektronischer Hardware

VPN Site-to-Site-Verbindung einrichten – Wann ist eine VPN-Verbindung sinnvoll?

Author

Unternehmen haben oftmals Niederlassungen an verschiedenen geografischen Standorten. Durch diese Tatsache ist ein Netzwerk zwischen den nationalen oder auch internationalen Unternehmenszweigen besonders wichtig, um die tägliche Arbeit zu gewährleisten.

Das Thema Home Office entwickelt sich seit den letzten Jahren immer mehr zur neuen Norm für Unternehmen. So ist es besonders wichtig, dass alle Mitarbeiter stets sicher an die Zentrale angebunden sind.

Wann ist eine VPN-Verbindung sinnvoll?

Die VPN (Virtual Private Network) Site-to-Site-Verbindung wird genau für diese Zwecke genutzt. Sie kann so eingerichtet werden, dass jede Niederlassung eine sichere Verbindung zu den Unternehmenssystemen an anderen Standorten herstellen kann. Egal ob es um die Vernetzung der Standorte geht oder um die Verbindung aus dem Home Office, welches die folgende Grafik veranschaulichen soll.

Schaubild eiener Side-to-Side Verbindung, die mehrere Büros miteinander verbindet

Was genau ist eine Site-to-Site-VPN-Verbindung?

Es handelt sich um eine Verbindung zwischen zwei oder mehr Netzwerken, die sich häufig an unterschiedlichen geografischen Standorten befinden. Wenn Sie virtuelle Maschinen im Netzwerk einiger Cloud-Anbieter starten, können diese standardmäßig nicht mit Ihrem lokalen Netzwerk kommunizieren. Die VPN-Site-to-Site-Verbindung stellt einen sicheren Kanal her, damit Ihre virtuelle Maschine in der Cloud eine Verbindung zu Ihrem lokalen Netzwerk herstellen kann.

Site-to-Site-VPN-Verbindung: Allgemeine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Schritte zum Erstellen einer Site-to-Site-VPN-Verbindung sind bei verschiedenen Cloud-Anbietern ähnlich:

Schritt 1: Beschreiben Sie Ihre On-Prem-Gateway-Ressource

Schritt 2: Beschreiben Sie Ihre On-Cloud-Gateway-Ressource

Schritt 3: Konfigurieren Sie das Routing

Schritt 4: Verbindungen zulassen

Schritt 5: Site-to-Site-VPN-Verbindung

Schritt 6: Konfigurieren Sie Ihr lokales Gerät

Wie Sie eine Site-to-Site-VPN-Verbindung bei den unterschiedlichsten Cloud Anbietern wie AWS, Microsoft Azure oder IBM einrichten, erfahren Sie in unserem nächsten Blogartikel. Hier gehen wir auf jeden Anbieter ganz spezifisch in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung ein.

Libelle SystemCopy Werbung
Zu allen Artikeln